In diesem Beitrag stelle ich ein Assessment (Regressforderungen Schadteile) vor, das die Regressforderungen durch schadhafte Zukaufteile von Kunden an Lieferanten analysiert und bewertet. Das zweitägige Assessment ersetzt ein klassisches Beratungsprojekt zur Identifikation der Regress Einsparpotentiale (monetär), der Beschreibung der Handlungsbedarfe/Maßnahmen und deren Umsetzungsplanung.

Die Optimierung der Kosten ist und bleibt ein zentrales Thema aller Automobilhersteller. Ein Kostentreiber steht dabei besonders im Fokus: die Gewährleistungskosten. Vor allem OEMs haben das Ziel, die Regressquote für Zukaufteile zu verbessern und haben bereits viel investiert um dieses Ziel zu erreichen. Um ihrerseits die Belastung durch Regressforderungen so gering wie möglich zu halten, ist es für Zulieferer von größter Bedeutung, Regressansprüche ggü. dem OEM und ihren Lieferanten professionell zu bewerten und abzuwickeln. Aktuelle Analyse zeigen, dass vor allem bei Zulieferern noch Einsparungspotentiale bestehen.

Regress Überblicksbild

Um Unternehmen einen schnellen Überblick über Ihre Einsparpotentiale im Regress aufzeigen liefert das nachfolgende Assessment (Regressforderungen Schadteile) innerhalb von zwei Tagen die folgenden Ergebnisse:

– Identifikation  und monetäre Bewertung von Einsparpotentialen im Regress
– Beschreibung von Handlungsfeldern (Maßnahmen)
– Initiierung der Umsetzung (Planung)

Die folgenden Cluster (abgeleitet aus den Befähigergrößen des EFQM-Modells) und Prozesse werden im Regress Assessment betrachtet.

Übersicht Assessment Regress

Einen detaillierten Beitrag zum Thema Befundung (Schadteilanalyse) können Sie auch in meinem Blog lesen. Der Titel: Schadteilbefundung – der Schatz im Unternehmen, der viel zu selten gehoben wird. Die Regress Assessments werden, wie in der nachfolgenden Darstellung abgebildet durchgeführt:

Überblick Umfang Regress

Nachfolgend eine stark vereinfachte und schematische Darstellung, wie das Ergebnis eines Regress-Assessments (ohne monetäre Potentiale) die Handlungsbedarfe (in roter Farbe) adressiert. Das Ergebnis bewertet die Stellhebel zur Reduktion der Regresskosten innerhalb der Unternehmensprozesse und deren Auswirkung auf die Befähigergrößen des EFQM-Modells.

Ergebnistyp Regress Assessment

 

 

_________________________________________________________________

Das nachfolgende Video gibt einen Einblick, wie Regressforderungen in der Automobilindustrie zwischen OEM und Zulieferer ablaufen.

Hier noch die Regressdefinition in Wikipedia, die das Thema aus juristischer Sicht betrachtet. Regress (Recht) – Wikipedia